Hardwaredesign

Lichtvision entwickelt Produkte auf der Basis eines Pflichtenhefts bis zur Fertigungsreife. Wir recherchieren, welche Bauteile und Komponenten gebraucht werden, welche verfügbar sind, was sie kosten, wer sie liefert, und wie ein möglicher Ersatz aussehen kann. Wir entwerfen, entwickeln und spezifizieren den Schaltplan. Und wir optimieren das Zusammenspiel von Layout und Gehäuse. Während des gesamten Designprozesses stehen Effizienz und Sicherheit im Vordergrund: Wo werden Bedienelemente positioniert? Welche Luft- und Kriechstrecken sind einzuhalten, um auch im Störfall Isolation zu gewährleisten?

Welche Schwallrichtung erlaubt es, SMD- und TH-Technik in einem Arbeitsschritt zu verlöten? Wo kommt es zu Schattenbildung? Wo braucht es Tropfenfänger an SMD-Bauteilen? Und welche Komponentenabstände muss man einhalten, damit Bestückungsautomaten ihre Aufgabe fehlerfrei erfüllen? Nur ein Design, das detailliert Antwort auf alle Fragen gibt und dabei doch einfach bleibt, ist wirklich fertigungsgerecht. Weil es den Weg zu größtmöglicher Automatisierung in möglichst wenigen Fertigungsschritten ebnet.